Flaschenkuchen »Maple Walnut Petits«

Heute habe ich für euch das Geburtstagsgeschenk für meinen Schwiegerpapa, der außer Jazzmusik machen, gerne liest und leidenschaftlich gerne backt. Ein Buch wollten wir nicht schon wieder schenken - also sollte es etwas zum Backen sein. Nach längerer Suche entschieden wir uns für 3 "Backmischungen aus dem Glas". Eine möchte ich euch heute zeigen: "Maple Walnut Petits"

  • Muffinbackmischung

    zu dieser Backmischung muss man nur noch Butter, Eier, Ahornsirp, und einen Apfel zugeben.
  • Vintage-style Anhänger

    Ein Anhänger durfte natürlich nicht fehlen! Aufgrund der Farben der Backzutaten war schnell klar, welche Farben der Anhänger haben soll, um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten.
  • Maple Walnut

    Die Walnüsse habe ich extra verpackt und ans Glas gehängt, damit die Backzutaten auch wirklich trocken bleiben und nicht evtl. durch austretende Walnussöle verklumpen.


Für den Entwurf des Anhängers habe ich dann allerdings ein Weilchen vor dem Rechner gesessen und mal wieder Word verflucht (ich sollte endlich mal lernen, mit dem Publisher umzugehen), bis das Vintage Etikett mit den unterschiedlichen Schriftarten fertig war. Ach ja, und ein Danke an dieser Stelle für die Französisch-Kenntnis Unterstützung von Dirk. Dem Google Übersetzer hätte ich nicht vertraut.

Ein kleines, gebundenes Backbuch gabs noch dazu, in dem alle Rezepte nochmals aufgeführt sind.

Als er dann gestern zum Osterbrunch kam und eine der Flaschen auf der Kochinsel entdeckte (ich vergas, das Geburstagsgeschenk zu verstecken), meinte er zur Schwiegermama, "Ach, schau mal, solche tollen Flaschenkuchen haben wir doch in dem Laden in Fulda auch gesehen" ... Ja, nur meine sind nicht gekauft, sondern selber gemacht :). Er hat sich sehr gefreut und wird uns nun alsbald bebacken.

Material Anhänger

Cardstock "vintage braun"
Cardstock "vintage vanilla"
Stanze gewellter Anhänger
Holzembellishments
Häkelband

Rezept

Zutaten

Im Glas (750 ml):
280 g Mehl
100 g Haferflocken
100 g Zucker
2 TL Backpulver
1 TL Zimt
1/4 TL Muskat
1/2 TL Natron
1/2 TL Salz
In einem extra
Tütchen:

40 g Walnüsse
70 g entsteinte Datteln




Zusätzlich benötigen man: 50 g Butter
250 g Buttermilch
125 ml Ahornsirup
1 Ei (Gr. L)
1 TL Zuckerrübensirup
1 Apfel
 




Zubereitung:

Walnüsse und Datteln aus der Tüte hacken. Backofen vorheizen (E-Herd: 190 °C ). Eine 12er Muffinform ausbuttern.
Die Zutaten aus dem Glas in einer Schüssel mischen. Die Butter zerlassen und heiß mit Buttermilch, Ei, Ahornsirup und Zuckerrübensirup verrühren. Zu den Zutaten in der Schüssel geben und alles kurz verrühren, bis alle Zutaten so eben verbunden sind.
Apfel schälen, vierteln, entkernen und raspeln. Mit Walnüssen und Datteln kurz unterheben. Den Teig auf die Mulden der Muffinform verteilen und ca. 20 Minuten backen. Dann mit einem Holzstäbchen eine Garprobe machen und die Muffins eventuell einige Minuten länger backen.
Print Friendly and PDF


Beim Einfüllen der trockenen Zutaten ins Glas habe ich darauf geachtet, unterschiedliche Farbschichten zu erhalten und habe das Mehl, die Haferflocken und den Zucker geteilt und das Muskat und den Zimt unter einen Teil Zucker gemischt.

Nun ist unser Osterurlaub beendet und wir zählen die Tage bis zu unserem diesjährigen Italien-Sommer Urlaub. Noch 42 Mal schlafen!

Auf bald mal wieder ...

1 Kommentare:

  1. uii das sieht lecker aus und ein echter Hingucker :O)
    liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-) Ich freue mich immer über euer Feedback und wenn es die Zeit zulässt dann antworte ich auch zeitnah.

 

Hier kaufe ich ein

Casa di Falcone
Verpackungsmaterial und personalisierte Stempel

Meine Inspiration

Made by Tanja

Meine kreative Welt

Papierbezirk

und natürlich der Blog meiner Sahneschnitte
Abenteuer, Reisen, Fotographie

Über mich

Mein Name ist Nadine. Ich bin Mama von zwei Teenagern (19 und 14 Jahre alt), Ehefrau eines unter der Woche geschäftsreisenden, liebevollen Lieblings-menschen und arbeite nebenbei halbtags. Wenn es die Zeit oder die verstrohwitwenden Abende zulassen, gestalte ich schöne Dinge aus Papier, aus Stoff oder aus der Küche und stelle sie in meinem Blöggchen vor.

 

Hab Spaß beim Stöbern!