Kurztrip in die Alpen - Impressionen

Wie einige von euch ja wissen, haben mein Mann und ich in der vorletzten Woche ein wenig das Karwendel- und das Wettersteingebirge unsicher gemacht. Hier möchte ich auf vielfachen Wunsch noch die Bilder nachliefern.

Leutaschklamm

Unscheinbar liegt sie im Grenzwald zwischen Tirol und Bayern. Beinah könnte man nur wenige Meter an ihr vorbeifahren ohne sie zu beachten, wenn nicht ein paar Schilder auf die Leutaschklamm aufmerksam machen würden. Während im Leutaschtal die Leutascher Ache gemütlich vor sich hin plätschert, so wartet am Ende des Tals ein natürliches Hindernis auf sie. Hier schlängelt sich die Leutascher Ache ca. 110 Höhenmeter nach unten in Richtung Mittenwald, wo sie in die Isar mündet.
Heute führen insgesamt drei verschiedene Pfade durch die Leutaschklamm.

Der älteste erschlossene Steig in der Leutaschklamm ist der Wasserfallsteig. Schon seit über 130 Jahren ist dieser Teil der Leutaschklamm begehbar. Am Mittenwalder Klammkiosk geht es in den Sommermonaten hinein in die Leutaschklamm. Dabei führen die hölzernen Planken nur wenige Meter über dem Wasser rund 200 Meter in die Leutaschklamm. Der Wasserfallsteig ist damit das komplette Kontrastprogramm zu den modernen Konstruktionen, die den Rest der Leutaschklamm erschließen. Hier auf dem Wasserfallweg spürt man hautnah die Gewalt der Wassermassen. Nur wenige Meter von den Füßen entfernt, tanzen die Sprudel und Wasserfälle und die steilen Wände der Leutaschklamm werfen die Klänge des tosenden Wassers vielfach zurück.



Walchensee, Herzogstand, Heimgarten

Unsere erste Bergwanderung brachte uns viele geniale Ausblicke, anstrengende Steigteile entlang am Sicherungsseil, einen noch anstrengenderen Abstieg und einen beinahe 4 Tage andauerenden Muskelkater!

Fazit: Wir würden es sofort wieder machen!


Links seht ihr den Kochelsee, rechts den Walchensee.


Eigentlich dachte ich beim Ausblick zu diesem Zeitpunt: "Das Schlimmste ist geschafft! Wir sind gleich oben." (Da wusste ich Newbie auch noch nicht, dass der Abstieg 1000fach schlimmer und anstrengender ist.)


Seht ihr gaaaaanz entfernt auf dem ersten Gipfel die Grünfläche? Dahinter ist die Bergstation auf dem Herzogstand. Von dort sind wir über die Bergkette den gaaaaaanz schmalen erkennbaren Pfad entlang hierher gelaufen...


Zahlreiche Hundehalter mit ihren Lieblingen begegneten uns auf dieser Tour. Hunde scheint Bergsteigen nichts auszumachen ...



Bienchen und Blümchen ...


ENDLICH UNTEN!

Isartal (Karwendel)

In den Sommermonaten ist das Flussbett der Isar nahezu leer. Perfekt für eine Isartalbachwanderung, wenn da nur dieser Muskelkater nicht wäre ...


Achensee

Eine Tour im Auto, nahezu ohne körperliche Anstrengung, brachte uns über den Sylvensteinspeicher an den Achensee ...



Dort gingen wir nochmals ein paar Meter zu zu Fuß durch Pertisau, entdeckten dieses einbruchgefährdete, alte, verlassene Hotel (Jammerschade!) und gingen auf die Gramai Alm - Speckknödelsuppe essen :)

Rissbach (Karwendel)

Am großen Ahornboden fing Schnitte dann nochmals die Sonne vor dem Untergang ein ...



ehe wir tod aber glücklich zurück in unsere Jacobswegpilgerherberge gingen und Tags drauf durchs Inntal heimfuhren.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-) Ich freue mich immer über euer Feedback und wenn es die Zeit zulässt dann antworte ich auch zeitnah.

 

Hier kaufe ich ein

Casa di Falcone
Verpackungsmaterial und personalisierte Stempel

Meine Inspiration

Made by Tanja

Meine kreative Welt

Papierbezirk

und natürlich der Blog meiner Sahneschnitte
Abenteuer, Reisen, Fotographie

Über mich

Mein Name ist Nadine. Ich bin Mama von zwei Teenagern (19 und 14 Jahre alt), Ehefrau eines unter der Woche geschäftsreisenden, liebevollen Lieblings-menschen und arbeite nebenbei halbtags. Wenn es die Zeit oder die verstrohwitwenden Abende zulassen, gestalte ich schöne Dinge aus Papier, aus Stoff oder aus der Küche und stelle sie in meinem Blöggchen vor.

 

Hab Spaß beim Stöbern!