»SOS Kinderdorf« Adventskalender

Zum Abschied des Jahres 2014 möchte ich ein wenig schreiben ... vielleicht holst du dir einen letzten Weihnachtstee und die letzten Plätzchen ... ;)

Als allererstes möchte ich meinem Mann danken, der mich zu Beginn des Jahres darin bestärkt und sehr unterstützt hat, diesen, meinen Kreativblog ins Leben zu rufen. Seit dem Spätsommer 2013 gibt es meine Sammelbestellgruppe auf Facebook und immer lauter wurden die Stimmen, meinen persönlichen Werken eine "geeignete Bühne" zu schaffen. Ich, wir hielten und halten diesen Blog für die richtige Bühne. Ich erfreue mich täglich eurer Kommentare, der stetig steigenden Besucherzahlen und dem vielen Zuspruch, der mich via Facebook erreicht.

Vielen Dank für diesen Zuspruch, der auch meine Facebook Gruppe und meine SB Aktionen zu so einem riesigen Erfolg werden ließen. Das hätte ich so nie erwartet. Genauso wenig, wie ich den damit verbundenen Einfluss auf mich und mein Leben als Mama zweier Teens und Ehefrau erwartet hätte.

Da ich wieder mehr Zeit für meine Familie, für mich und mein Hobby und den urspr. Grund zur Gründung der Facebook Gruppe, nämlich Gleichgesinnte kreative Menschen zu finden und sich auszutauschen, haben möchte, und nicht zuletzt die derzeit wieder vorhandenen Wirbelsäulenprobleme auskurieren mag, ist nun der Tag gekommen, an dem ich mich zurückziehen werde. Bis vor kurzem war ich auch noch der Meinung „ich pack das alles locker“, sämtliche Widrigkeiten, von elenden Nörglern bis Spätzahler zollen jedoch nun den Tribut und einige haben schon bemerkt, dass die „Luft raus“ ist, meine Nerven zusehends blank liegen und dementsprechend der Ton nicht mehr sehr herzlich ist.

Mir fiel diese Entscheidung wahnsinnig schwer, ich denke sie ist jedoch für alle nachvollziehbar.
Ich werde der lieben Steffi die Verantwortung für meine Gruppe übertragen. Wir haben uns lange unterhalten, sie ist bereit, die eine oder andere SB Aktion für euch zu machen – aber es wird sicherlich nicht mehr alle 2 Monate oder gar monatlich eine Aktion geben. Ich werde ihr selbstverständlich mit einem ganzen Know How, meinen Beziehungen etc. gerne weiterhin zur Seite stehen – sie möchte die Gruppe nicht einfach so „kaputt gehen lassen“ – was auch mir sehr am Herzen liegt. Ich werde mich nur noch um die Gruppenpflege und wenige administrative Dinge hier kümmern.
Danke
Danke
für 1,5  herzliche und wunderbare Jahre.
Danke für die Inspirationen.
Danke für die viiiiiiiiiiilen lieben Worte und Zusprüche.
Danke für die unzähligen Karten, Päckchen und Aufmerksamkeiten.
Danke für euer Vertrauen.

Zum Jahresschluss möchte ich euch noch das Bild unserer wundervollen Guppen Aktion "Wir basteln und spenden Mini Adventskalender für SOS Kinder"  nachreichen. Die Aktion war ein voller Erfolg, es kamen an die 70 wunderschöne, mit Herz gestaltete Mini Adventskalender zusammen, die ich pünktlich zum 01.12. ins SOS Kinderdorf in Oberberken gebracht habe. Dort waren Betreuer wie Kinder hochauf begeistert. Auch hierfür Danke an die tollen Mädels meiner SB Gruppe!

  • Mini Adventskalender

    fürs SOS Kinderdorf


Ich weiß es ist heute viiiiiel Text, aber mir liegt nun noch was sehr auf de Herzen:

Ich habe jemanden verletzt - und das, obwohl ich das nicht wollte - und es tut mir leid ... aber es bleibt dabei, ich habe jemanden verletzt.

Vor ca. 1,5 Jahren noch war Facebook für mich eine Miniwelt - Freunde waren die Menschen, die ich auch aus dem realen Leben her kannte. Dann entdeckte bzw. gründete ich einige Gruppen - und alles änderte sich.

Ich habe gelernt, gelacht, gebastelt, gewitzelt, geschrieben, gestöbert ... und dabei liefen unglaublich viele Menschen in mein Leben. Wir haben geredet, aneinander teilgehabt, sie hatten mit mir Spaß, haben mit mir gemeinsam an unterschiedlichen Tausch- und Wichtelaktionen teilgenommen, mich durch eine unglaublich schöne Zeit getragen und dafür bin ich unendlich dankbar.

Facebookfreunde sind Menschen - Menschen bedeuten Kommunikation - Kommunikation lässt Freundschaften entstehen - Freundschaften brauchen Zeit.
Facebook macht aber auch gläsern - jeder getippte Buchstabe bedeutet Aufmerksamkeit, die der Schreiber einem Thema widmete. Das ist Zeit, die an anderer Stelle fehlt ...
Denn Facebook ist nur ein Teil des Lebens - ein kleines Stück, welches das Leben bereichern sollte und nicht beschränken.
Und dann kamen die Freundschaftsanfragen. Täglich waren es neue - sie schmeicheln, aber sie kosten auch Zeit. Zeit, die einfach nicht immer da ist. Ich kenne die meisten Menschen nicht einmal, hab ihre Profile nie gesehen. Aber es sind auch diejenigen dabei, die mir immer wieder über den Weg huschen, die ich erkenne. Aber hinter jedem Facebookprofil sind Menschen - Menschen bedeuten Kommunikation und diese Kommunikation braucht Zeit, die ich nicht immer habe. Zeit, die ich manchmal meinem Mann und meinen Kindern stehle ... Mein Körbchen auf dem Rücken ist gut gefüllt mit Facebookfreunden. Ich möchte sie gern ab und an herausholen und mir ansehen, auf ihren Profilen stöbern, an ihrem Leben teilhaben, mich melden, mit ihnen schreiben... ich möchte, aber wenn ich das tue, dann habe ich zu nichts mehr Zeit.

Keine Zeit mehr für das Leben, für das Basteln, für das Nähen, für das Backen, das Lachen, die Wirklichkeit.
Doch da liegt der Denkfehler - Facebook ist keine virtuelle Realität, es ist eine Wirklichkeit, mit Menschen, Schicksalen, Begegnungen und Empfindungen.
Facebook ist eine große Welt mit Gefühlen, Missverständnissen, Liebe, Vertrauen, Zuversicht.
Aber was ich eigentlich sagen wollte - ich werde keine Freundschaftsanfragen mehr annehmen. Nein, nicht weil ich arrogant und abgehoben bin, sondern weil hinter jedem "annehmen" ein Mensch steht.
Und eben einem von ihnen habe ich weh getan, weil ich mich nicht gemeldet habe, weil ich still war und doch offensichtlich online aktiv.
Wenn aber Facebook anfängt mir ein schlechtes Gewissen einzureden, weil ich lebe - meine Prioritäten so setze, wie ich sie gern setzen möchte und kann - und ich nicht so schreiben und handeln kann, wie ich es für richtig halte - wenn also durch mein Handeln Menschen verletzt werden, dann passt irgendwas nicht mehr.

Dann ist es Zeit, ein Aufnahmestop zu verhängen.
Ich kann mich nicht zerteilen und so sehr wie ich jedes einzelne Gespräch mit einem "Fremden" genieße, das Schreiben ist nur ein Teil meines Lebens...nur ein Teil, nicht der Inhalt.
Und jetzt werde ich das tun, warum ich überhaupt hier bin: kreativ sein.

Danke fürs Lesen.

Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch in ein gesundes und kreatives 2015.



20 Kommentare:

  1. Hallo Nadine,
    ich kann Dich so gut verstehen...
    Komm gut ins Neue Jahr.
    Ganz liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,

      Danke für deine Neujahrsgrüße

      ♥ Nadine ♥

      Löschen
  2. Du machst genau das Richtige.
    Komm gut und entspannt ins neue Jahr!

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du sehr schön und nachvollziehbar fest gehalten. Und ich denke, dafür wird jeder Verständnis aufbringen.
    Wünsch dir einen guten Rutsch und eine schöne Zeit.
    LG, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rutsch war besinnlich und ruhig dieses Jahr, Conny.
      Und nun bin ich voller kreativer neuer Ideen :)

      Grüßle
      ♥ Nadine ♥

      Löschen
  4. Ich wünsche dir für 2015 all das was du dir selber wünschst, vor allem aber Gesundheit.
    Danke für alles, besonders unsere netten Küchentauschs.
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manuela,

      erst kurz vor den Feiertagen hatte ich deinen Strand für Süddeutsche in der Hand und warte nun nur auf die ersten Sonnenstrahlen um neu dekorieren zu können, da kommt der wieder mit dazu ;)

      Sollen wir mal wieder einen Tausch machen?

      ♥ Hugs&Kisses Nadine ♥

      Löschen
  5. Schön, dass du diese gute und gesunde Entscheidung für dich getroffen hast - ich wünsche dir ein deutlich entspannteres 2015.

    Herzliche Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... und kaum dass diese "Last" abgelegt ist, bin ich voller kreativem Tatendrang - ob es also "entspannt" wird, das Jahr 2015, kann ich nicht garantieren, aber wenn nicht, werde ich es dennoch genießen, denn nun ist es für die Familie und mich und nicht mehr für "Fremde" ...

      Löschen
  6. Es ist schön das es dich gibt, bleib wie du bist und handele niemals anders, als das du es jetzt tust!
    Denk an dich, dass ist das was nun zählt.
    Denke an deinen Mann und deine Kinder.
    Und nochmal DENK AN DICH und deine Gesundheit.

    Liebe kreative Grüße und einen wunderschönen Rutsch ins neue Jahr 2015
    wünscht dir Janina :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dich drück ich einfach mal für die tollen Worte
      ♥ Nadine ♥

      Löschen
  7. Liebe Nadine,
    dein Beitrag hat mich sehr ergriffen und zum Nachdenken gebracht. Ich freue mich für Dich, dass Du diese für Dich und Deine Lieben gute Entscheidung getroffen hast. Es ist genau das Richtige. Deinen Kindern wünsche ich viel Erfolg bei Ihren Schulabschlüssen und Dir vor allem Gesundheit und viel Kraft für das vor Euch liegende Jahr.
    Alles Liebe und Gute für das neue Jahr und einen guten Rutsch,
    Mandy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank Mandy ... mich hat er auch ergriffen, vor allem, weil mir beim Schreiben noch bewußter wurde, wieviel Zeit ihnen in den 1,5 Jahren abging.

      Löschen
  8. Liebe Nadine, einfach schön geschrieben! Ich finde es klasse das du nun eine Bremse gezogen hast, denn gerade in der Internet Welt verliert man sich und seine Bedürfnisse so schnell. Werde gesund, verbringe viel Zeit mit positiven Dingen wie deiner Familie und das womit alles anfing.... dem Spass am basteln!
    Sei fest gedrückt von Simona

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Nadine
    habe deinen Beitrag gelesen und bin sehr berührt von deiner Einstellung. Wünsche dir Gesundheit,Freude mit deiner Familie und eine schöne Zeit, wenn du hier und in Facebook online bist.
    Liebe Grüße und alles Gute für dich und deine Familie für das Jahr 2015
    Michaela

    AntwortenLöschen
  10. Mutig. Auch ich habe vor ca. 13 Jahren einen ähnlichen Schritt gemacht und es nie bereut. höchstens, dass ich davor soviel Zeit mit meinen Kindern verpasst habe. Denn auch wenn die online entstandenen Kontakte reale Kontakte sind (viele Menschen lernte ich auch "im Off" kennen), so sind die gewachsenen Kontakte, die Familie, die Freunden aus Schul- oder Studienzeit doch von anderer -ich sage hier mal- Qualität.
    Ich wünsche dir viel Glück auf deinem neuen Weg. Und ich hoffe doch, dass du weiterhin deine kreativen Arbeiten hier zeigst? Auch wenn ich bisher nie einen Kommentar geschrieben habe, ich habe viel Freude und Inspiration hier gefunden!
    Ganz liebe Grüße - Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Sowieso, ich grüße Dich :)

      ich hab auch einige lieben Online Kontakte tatsächlich kennengelernt, umso mehr wurde mir bewußt, dass da Menschen wie Du und Ich hinter dem Monitor sitzen, aber man verliert in der Online Zeit schnell seine Bedürfnisse und die der Familie aus den Augen, und da musste ich nun einen Riegel vorschieben.

      Ich möchte die mir liebgewonnen Kontakte weiterhin pflegen und die Zeit mit meinen "Kindern" noch genießen, solange sie noch "da" sind ...

      Danke für deine Worte

      ♥ Nadine ♥

      Löschen

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-) Ich freue mich immer über euer Feedback und wenn es die Zeit zulässt dann antworte ich auch zeitnah.

 

Hier kaufe ich ein

Casa di Falcone
Verpackungsmaterial und personalisierte Stempel

Meine Inspiration

Made by Tanja

Meine kreative Welt

Papierbezirk

und natürlich der Blog meiner Sahneschnitte
Abenteuer, Reisen, Fotographie

Über mich

Mein Name ist Nadine. Ich bin Mama von zwei Teenagern (19 und 14 Jahre alt), Ehefrau eines unter der Woche geschäftsreisenden, liebevollen Lieblings-menschen und arbeite nebenbei halbtags. Wenn es die Zeit oder die verstrohwitwenden Abende zulassen, gestalte ich schöne Dinge aus Papier, aus Stoff oder aus der Küche und stelle sie in meinem Blöggchen vor.

 

Hab Spaß beim Stöbern!