Rezept »Kaffeeschokocreme«

Wie ursprünglich erwähnt, gibt es heute leider noch nicht mein Osterbrunch zu sehen. Widrige Vorkommnisse im Hause Bühr erfordern dringende Maßnahmen ...

Hab ich euch eigentlich schon mal erzählt, dass es bei uns Kobolde gibt? Und Heinzelmännchen! Nein? Ist aber so!

Leider scheinen jedoch weder die Kobolde noch die Heinzelmännchen sich für ihre ansonsten gängigen Arbeiten zu interessieren. Sie putzen weder gen Nächtens heimlich die Fenster noch bügeln sie unbemerkt die Wäsche. Freiwillig Müll runtertragen? Fehlanzeige. Oder jedwede anderen niedrigen Tätigkeiten.
Beide Kreaturen scheinen sich hingegen zur rebellischen Machtübernahme zusammengeschlossen zu haben.
Die Küche haben sie sich eindeutig als Schlachtfeld ausgesucht. Beide sind zwar unsichtbar, jedoch ihre Spuren unübersehbar. Immer wieder finde ich dreckiges Besteck, Teller und Krümel, obwohl ich eben gerade die Küche geputzt, die Spülmaschine eingeräumt und alles sauber verlassen hatte. Ganz zu schweigen von leeren Wurst- und Käse Verpackungen im Kühlschrank und gänzlich verschwundenen Süßigkeiten. Unsere Heinzelmännchenkobolde sind scheinbar mit einem "Sugar Global Positioning System" ausgestattet. Finden sie doch sogar beste Verstecke ohne jegliche Mühe.

Gestern stand mein Glas Nutella auf dem Kühlschrank. (Okay, es war nun nicht sonderlich gut versteckt ...) Nun ja, jedenfalls rief dieses von Konditor Pietro Ferrero erschaffene Nutella mit feinster, süßer Haselnusscreme, die in Konsistenz und Geschmack an Nougat erinnert, meinen Namen derart intensiv und laut, dass ich mich machtlos ergeben musste. Jeglicher Widerstand im Keim erstickt.

Dieses optisch volle Nutella Glas entpuppte sich nach dem Öffnen des Deckels und einer genaueren Inspektion als leer! Die Heinzel-Kobolde hatten lediglich eine hauchdünne Cremeschicht an den Glaswänden hinterlassen, der restliche Inhalt war in diffizilster Löffelkleinarbeit entfernt worden. Chirurgische Maßarbeit! Das Tatwerkzeug befand sich noch am Tatort. Das ging entschieden zu weit! Diesen Sugarholics werde ich einen Denkzettel verpassen. 

Im Gegensatz zu meinen Kindern mag ich sowohl den Geschmack von hochprozentiger zartbitter Schokolade als auch von gutem Kaffee. Die Kinder, äh, die neue Kobold-Heinzel Weltmacht wird mein "Nutella" nicht mögen ... Der nächste, nächtliche Zuckerraub wird also nicht in MEINEM Schokoaufstrichglas enden.



  • Kaffeeschokocreme

    Nussnougat kann ja jeder ...
  • Doily auf dem Deckel

    ...
  • Label

    aus Architektenpapier, bestempelt mit eigens dafür zusammengestellten Wortkombinationen.


Natürlich eignet sich diese Schokoladencreme nicht nur für den Schutz vor koboldischem Mundraub, sondern auch bestens als kleines Mitbringsel. Die Zutaten hat jede gut ausgestattete Küche, sicherlich auch jene, die ebenfalls unter Heinzelmännchen- und Koboldbefall leiden, griffbereit.


Noch ein kleiner Tipp: Stellt doch mal ein oben beschriebenes, ausgehöhltes Nutellaglas auf den Küchenschrank mit folgender Botschaft, geschrieben auf einem im Glas versteckten Zettel: "Habe ein neues, volles Nutellaglas in deinem Zimmer versteckt. Räum auf, dann findest du es und es gehört ganz dir alleine".  Ihr glaubt nicht, welch einen Erfolg das erzielt.

Material

Rezeptzutaten
Bügelverschlussglas oder Schraubverschlussglas
Doilies
Designpapier
Architektenpapier
Stempelkissen

Rezept

Zutaten


  • 100 g Zartbitter Kuvertüre (wahlweise kann hier auch weisse Kuvertüre genommen werden, lockt aber Kobolde evtl. zu sehr an ...)
  • 2 TL lösliches Kaffeepulver
  • 2 EL Puderzucker (nach Wunsch mehr)
  • 4 EL neutrales Pflanzenöl
Zubereitung


Schritt 1
Die Kuvertüre grob hacken und in einem warmen Wasserbad unter gelegentlichem Rühren schmelzen.

Schritt 2
Den Kaffee mit dem Puderzucker und dem Öl zur geschmolzenen Kuvertüre geben. Die Mischung kräftig durchrühren. Hierfür kann auch der Zauberstab verwendet werden. Das Kaffeepulver löst sich jedoch nicht völlig auf.

Schritt 3Die Creme in ein kleines Schraubglas abfüllen und dieses verschließen. Bei Zimmertemperatur aufbewahren.

Print Friendly and PDF

Viel Spaß beim Nachmachen :)


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-) Ich freue mich immer über euer Feedback und wenn es die Zeit zulässt dann antworte ich auch zeitnah.

 

Hier kaufe ich ein

Casa di Falcone
Verpackungsmaterial und personalisierte Stempel

Meine Inspiration

Made by Tanja

Meine kreative Welt

Papierbezirk

und natürlich der Blog meiner Sahneschnitte
Abenteuer, Reisen, Fotographie

Über mich

Mein Name ist Nadine. Ich bin Mama von zwei Teenagern (19 und 14 Jahre alt), Ehefrau eines unter der Woche geschäftsreisenden, liebevollen Lieblings-menschen und arbeite nebenbei halbtags. Wenn es die Zeit oder die verstrohwitwenden Abende zulassen, gestalte ich schöne Dinge aus Papier, aus Stoff oder aus der Küche und stelle sie in meinem Blöggchen vor.

 

Hab Spaß beim Stöbern!