»Kleinigkeit« Schachtel

"Warum bin ich so fröhlich, so fröhlich, so fröhlich, so ausgesprochen fröhlich, so fröhlich war ich nieeeee." Naaaa? Klingelts? Welcher kleine gelbe, watschelnde, schnatternde TV Star hat dieses Lied gesungen? Erratet ihr es ohne zu googeln?

Da werden herrliche Erinnerungen wach. Wenn ich manchmal sehe, was heute für Kinder im TV kommt, dann frag ich mich, wofür haben wir hier eigentlich einen noch original verpackten, gestern pünktlich mit DHL gelieferten, 48 Zoll Smart TV stehen ... aber ok, wir sind ja auch keine Kinder mehr. Und unsere Kinder sind den Kindersendungen auch entwachsen. Wobei ich gestehen muss, die Disney Meister Klassiker gehen immer - aber ich bleibe zugegebenermaßen auch gerne mal beim Zappen hängen, wenn irgendwo eine nostalgische Kinderserie läuft. Ist das das Kind in der Frau? ;)
Ich hab mir sogar zwei, drei DVD Serien vorletztes Jahr zu Weihnachten schenken lassen. Aber ich verrat lieber nicht, welche. Der Peinlichkeitsfaktor wäre dann doch zu hoch.

Aber wollt ihr nun wissen, warum ich so fröhlich bin? Gestern kam nicht nur der neue TV, über den freuen sich meine 2 Männer wahrscheinlich weitaus mehr, nein, sondern gestern flatterte auch der Steigenberger Hotelvoucher für ein paar Hochzeitstagsnächte (komisches Wort) auf Treudelberg ins Haus. Und der Gedanke, Hamburg endlich mal wieder im Sommer zu besuchen, erfreut mich ganz ungemein. Elbstrand ich kooooommmme!

Aber bevor ich schon wieder durch ganz Deutschland fahre, zeige ich euch erst mal, was ich beim letzten Roadtrip meiner liebsten Krefelderin noch auf die Schnelle gezaubert hab.

Ja, Frau Bühr hat eine Verpackung gewerkelt! So richtig mit Falzen, schneiden, kleben, AUSMESSEN. Und ja, wie ihr seht, hats auch geklappt, (beim vierten Mal). Sogar der Deckel hat gepasst!

  • Kleinigkeit

    mit leckerem, toskanischem Inhalt
  • Metallanhängerchen

    bestempelt
  • passendes Webband


  • kleines Tütchen




Den Inhalt konnte ich leider nicht fotographieren, da die Schachtel bereits zugebunden war und ich mich strikt geweigert habe, sie nochmal zu öffnen. Aber ich kann euch verraten, was drin war: Cantuccini al Vin Santo mit Bio Orangen und Bio Ingwer. Rezept gefälllig? Ich back die ja öfter, aber dieses Mal, hab ich mal Orangen und Ingwer untergemischt. Ich gehe mal davon aus, sie waren lecker? Susanne? Probiert hab ich nämlich nicht ...

Zutaten:

  • 60 g weiche Butter
  • 250 g extrafeiner Zucker
  • abgeriebene Schale von 1 Bio Orange
  • daumengroßes Stück Bio Ingwer gerieben
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (Größe M)
  • 400 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 3 EL Vin Santo (steht im gut sortierten Supermarkt beim Wein)
  • 150 g Mandeln (mit Haut)
  • Mehl für Arbeitsfläche und Hände
  • Backpapier 

Zubereitung:

  1. Butter und Zucker in eine Schüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren.
    Dann ein Glas Vin Santo einschenken und auf Gutes Gelingen trinken.
  2. Orangenschale, Ingwer, Salz und Eier zufügen und kräftig verrühren.
    Nochmals zwei Gläser Vin Santo probieren, um sicher zu gehen, dass dieser sich auch für die Cantuccini eignet.
  3. Mehl und Backpulver mischen, daraufsieben, Vin Santo zugießen und mit den Knethaken des Handrührgerätes unterkneten.
    Nun erst mal ein weiteres Glas Vin Santo zur Erholung trinken, Teig kneten ist anstrengend.
  4. Mandln reindun und mtikneten. Die VinSantofalsche ergreift unn sich eins hinner die Binde kipp.
  5. Den Teig auf aner bemhelten Arbietsflcähe mit de melihgen Händ rischdig durschkneden.
    Auf koin Fall vergessen sisch waidere ffüenff odda siehm Winsando innen Glas sisch unn dann unn so ...
  6. Feddisch gekendeden Toig in drai möglischt gliechgorße Rollen formen. Uuf des mit Bakbabier belegte Backblech tun, ond Abschdand zwschien lassen.
  7. Im heizten Bakohfen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 20 Minudn backen.
    Drauf achtn, sisch nitt die Hand zu Vabrennn an di Schaisss-Ohfnduer.
    All ssehn Minud'n pinkeln.
  8. Wenn ueerntwi möchlisch, ssum Ohwn hinkrieschn unn derf Keks aus'm Ohwn ziehn. Nommal ein Schlugg geneemign. un anschliesnt wida fasuchen, die Keks rauszukriegn. Jez musch sofort mit ama schahrfen Messa vorschichdig in je 14 Schaiben schnaiten. Bloß ned in Finger scheneiden!
  9. Dann legsch die Cantutschini nommal auf des Backbleck, aber bass uff, des isch no haiß!
    Musch jetz nommol 8 Minuten in Ohwn tun und backen.
    Knnasch dewreil nommal Schlcuk Vinodinges un so. Proschd!
  10. Verschusch mal jez nommla des Gebäkc uss em ofan nemhen. Muss katl wreden. ... Schaißdreck!
    Die fadammt'n Kekse vom Bodn aufflaesen unn uff ner Bladde hinrichten.
    Uffbasse, dass nitt Ausrutschn auf m schaiss Kuechnbodn. Wenn sisch drossdem nitt fameidn fasuhn wida ufssuschichtnodersohahahaisallesjaeeeehscheissegaa al!!!!!!

Material

Cardstock Kraft und rec. weiß
Designpapie
Webband
Stempel
Stempelkissen
Mini Magnete als Schachtelverschluss
Metallanhänger


Ich geh mal schauen, was sich HH so alles bietet, um hoffentlich schöne sommerliche Tage zu verbringen :)


17 Kommentare:

  1. Liebe Nadine,
    sehr schönes Rezept... ! Und die Verpackung ist auch sehr hübsch wie immer. Viel Spaß im Treudelberg, das ist bei mir direkt um die Ecke! Ich drück dir die Daumen für gutes Wetter, heute ist grad mal wieder alles dabei von Sonne, Wind bis heftige Regenschauer.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Claudia.

      solltest du ein paar Summer Insider Tipps für HH haben, nur her damit :)

      Löschen
  2. Liebe Nadine,

    wieder so ein schönes Set, ganz meine Farben. Bei dem Rezept bin ich mir noch nicht ganz sicher, ob es gelingt ;) Vielleicht höre ich mir dabei lieber noch ein bißchen Alfred J.Quak an (und das ist nicht gegoogelt ;) ?
    LG, Conny

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Nadine,
    Wunderschöne Verpackung ... Mit einem meiner Lieblingsstempel :-)))
    Also ich heiß zwar Susanne, aber ich weiß trotzdem nicht, wie Dein Backwerk schmeckt, schnief.

    GlG, Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Nadine,
    das ist wirklich eine tolle Verpackung für ein so leckeres Rezept....
    LG
    Carola

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nadine,
    du machst ganz zauberhafte Sachen...sooooo schön!
    Ganz liebe Grüße,Sonja

    AntwortenLöschen
  6. HuHu die Verpackung ist super super schön :) VLG Sandra

    AntwortenLöschen
  7. Verpackungen die so wunderhübsch sind, brauchen eigentlich keinen Inhalt ;))
    Das Rezept habe ich mir dann gleich mal abgeschrieben, denn Kekse sind meine Leidenschaft. Jetzt kannst du dir bestimmt denken, welche Kindersendung meine liebste war !!
    GlG Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Nadine,
    Dein Schächtelchen ist ein Traum!
    Nach solch einem Besteck-Stempelchen suche ich schon soo lange - verrätst Du wo es ihn gibt? Würde mich riesig über Deine Antwort freuen!
    Herzliche Grüße und ein schönes Wochenende wünscht Dir Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Christiane,

      vielen Dank für deinen netten Kommentar :)

      der große Besteckstempel ist von www.differentcolors.nl - ich hab ihn vergangenen Herbst auf der Messe in FRA gekauft.

      Der kleine Besteckstempel "Vorsicht lecker" ist von Alexandra Renke.

      Liebe Grüße
      Nadine

      Löschen
  9. Liebe Nadine,
    gaanz herzlichen Dank für Deine Antwort - und so schnell!!! Bin einfach nur hin und weg von Deinen Creationen und werde mir demnächst dieses Stempelchen gönnen.
    Werkel weiter so wunderschöne Dinge, ich werde regelmäßig vorbeischauen und staunen...
    Ganz liebe Grüße von Christiane

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deinen lieben Kommentar :-) Ich freue mich immer über euer Feedback und wenn es die Zeit zulässt dann antworte ich auch zeitnah.

 

Hier kaufe ich ein

Casa di Falcone
Verpackungsmaterial und personalisierte Stempel

Meine Inspiration

Made by Tanja

Meine kreative Welt

Papierbezirk

und natürlich der Blog meiner Sahneschnitte
Abenteuer, Reisen, Fotographie

Über mich

Mein Name ist Nadine. Ich bin Mama von zwei Teenagern (19 und 14 Jahre alt), Ehefrau eines unter der Woche geschäftsreisenden, liebevollen Lieblings-menschen und arbeite nebenbei halbtags. Wenn es die Zeit oder die verstrohwitwenden Abende zulassen, gestalte ich schöne Dinge aus Papier, aus Stoff oder aus der Küche und stelle sie in meinem Blöggchen vor.

 

Hab Spaß beim Stöbern!